• Startseite

uberAgent

Durch eine eigene Monitoringanwendung, genannt Agent, kann uberAgent mehr Daten sammeln als auf dem Windows Performancemonitor basierende Lösungen. Zwei Splunk Apps bilden dann die Basis zur Darstellung all dieser und weiterer Anwendungsfälle:

Anwendungsidentifizierung: Anwendungen bestehen mittlerweile aus vielen Unterprozessen, eine Gesamtübersicht fällt dabei schwer. UberAgent fasst automatische alle Anwendungsprozesse zusammen und bietet so detaillierte Informationen auf Anwendungsebene.

Anmeldungsdauer: Der Anmeldeprozess an Arbeitsstationen ist ein wichtiger Faktor in der Anwenderzufriedenheit. UberAgent bricht den Anmeldevorgang auf einzelne Phasen herunter und zeigt detailliert auf, wo es zu Verzögerungen kommt.

Netzwerklatenz: Langsame Anwendungen sind nicht immer vom beobachteten Client abhängig. Oft liegt der Grund in externen Servern oder einer überlasteten Infrastruktur. Daher bricht uberAgent die Netzwerklatenz auf einzelne Anwendungen herunter und liefert detaillierte Informationen.

Anwendungsperformance: Neben den üblichen Performanceinformationen zu Anwendungen misst uberAgent auch die Reaktionszeit der Oberfläche oder die Verbreitung einer Anwendung in der gesamten Systemlandschaft.

Browserperformance: Immer mehr Anwendungen liegen in der Cloud. Die Systeminformationen der Endanwender geben keinen Hinweis mehr auf die Anwendungsperformance. uberAgent misst daher das Verhalten von Browseranwendungen und gibt so eine Übersicht über den Einfluss von externen Applikationen auf den Arbeitsalltag.

UberAgent läuft neben physischen Clients auch auf virtuellen Desktops, Citrix XenApp/XenDesktop Lösungen oder VMware Horizon View.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.
Einverstanden Ablehnen